Mein fast unnerviges Geschirr

Ich hatte Euch doch vor einigen Wochen  hier und auch in diesem Artikel zugebellt, . Nun kam der Hundemensch in einem Hundegeschäft auf die Idee sich eins individuell anpassen zu lassen. Nicht sich sondern für mich und direkt vor Ort. Dort haben die voll Ahnung und mich quasi ausgetrickst und bestochen mit dermaßen leckeren Leckerchen, das ich das mir das Geschirr gut hab anziehen lassen. Die Verkäuferinnen meinten glatt, das ich doch gut damit klar käme, ich würde mich doch bewegen und gut drin laufen. Das würde kein Problem werden. Im übrigen: Klar, bei den super Leckerchen laufe ich gern….

Zuhause und am nächsten Tag hat mich mein Hundemensch damit überrumpelt. Fix angezogen und dann raus. Klar, das ich laufe und mich nach einer Nacht zur Toilette bewegen muß. Von wollen kann da fast keine Rede sein.
Kaum waren wir zuhause, hab ich mich noch vor der Wohnungstür gegen die Wand geschmissen in der Hoffnung, daß das Ding weg geht. Aber da war nix zu holen, also rein und im Körbchen versucht. Wieder nix. Dann kam der Hundemensch hinter mir her und hat mich befreit.

Beim nächsten mal habe ich zwar besser aufgepasst, aber ich hatte das Geschirr so fix an, so schnell konnte ich nicht piep sagen. Aber bewegen? Nö. Hallo?!! Ich laß mich nicht wo-rein-quetschen. Ich bin die nötigsten Schritte gegangen und hab mich dann hingestellt und gejault und gefiept, damit jeder andere hören kann, wie böse mich das Geschirr behandelt.

Nachdem es wieder ausgezogen war, schmiedete ich Pläne. Geheime Pläne. Über die Inhalte gibts hier nix zu bellen, aber ich wackele mit der Schnute und flüstere: Sie waren erfolgreich in Kombination mit dem Rückwärtsgang den ich bei jedem orangefarbenen baumeligen Ding einlegte, das ich auch nur von weitem. Meine Ruhe war mir wieder sicher! Sehr schön.

Dann kam mein Hundemensch auf die praktische Umsetzbarkeit der Clickerübungen. Praktisch nicht nur für 3 Tage sporadisch…und zwar so richtig. Ein bisschen hatte sie das gemacht und der Tipp kam von einer erfahrenen Hundedame, mit der ich mal spazieren war.
So, nun zu dem praktischen: Mein Hundemensch zeigte mir das Geschirr und immer wenn ich es anschaute, bekam ich ein Leckerli…später wenn ich es zufällig berührte…wenn ich eine Pfote drauf legte, wenn ich meinen Kopf dem Geschirr näherte…wenn ich den Kopf an und später durch die Öffnung schob, … bis das Geschirr sogar locker auf de Rücken liegen durfte.
Ich bin leider bestechlich und ich weiß nicht wie mein Hundemensch das macht, aber ich mag gerade das Geschirr sogar ein wenig. Ich laufe ihm hinterher! Es ist nicht mehr böse. Menno. Wenn mir das jemand vor vier Wochen geflüstert hätte….nix da Hund!

Jetzt zucke ich nicht mal mehr mit der Wimper wenn beide Verschlüsse des Geschirrs zu klicken. Die letzten beiden Tage habe ich mit dem Geschirr gegessen und heute bin ich sogar mittags 5 Minuten am Stück damit rumgelaufen, während mein Hundemensch mich abgelenkt hat. Eben war ich mit dem Geschirr draußen auf der Wiese und bin meinem Hundemensch hinterhergelitzt. Aber auch gaaanz hundeecht NUR, weil die so leckere Käsehappen dabei hatte. Leider waren es zu wenige und dann war das Geschirr ab und der Käse in meinem Magen.

Nun liege ich mit Käsebauch in meinem Hundebett und saniere darüber nach, wie es sein kann, das ich mich freiwillig zu solchen Aktivitäten hinreißen lasse. Ich könnte doch einfach stur das Geschirr ignorieren. ja, Nein: Vor drei Wochen hab ich das. Nun nicht mehr. Warum? Hexerei?! Hat mir jemand was ins Futter gemischt, das ich meine Einstellung ändere?! Bisher habe ich keine Antwort darauf…

Advertisements

Autor: Assistenzhundeleben

Ich werde als Assistenzhund ausgebildet, um bei den vorhanden Einschränkungen meines Menschen unterstützend und stärkend zur Seite zu stehen.

8 Kommentare zu „Mein fast unnerviges Geschirr“

  1. ich versteh garnich was du hast
    ??????
    meins is auch rot
    und das erste was mein ronnyherrchen abgemacht hat waren die blöden werbungsdinger
    und die klettverschlüsse
    und ich hab ausreichend platz in meinem
    das is nich sooo eng wie deines
    wuffel mal mit deinem frauchen
    vllt macht sie es ja etwas weiter
    abhauen tuste ihr ja sowieso nimmer
    dafür bist du schon viel zu verantwortungsvoll
    🙂
    gruß bella 🙂

    Gefällt mir

Belle hier den Kommentar:

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s