Barf. Oder: Hundgerechtes Futter das gesund ist & froh macht

Ein grosses Thema für Menschen ist die Fütterung. Die gehen in den Futterbedarfsladen und sind mit massig verschiedenem überschwemmt…. Wenn sie sich noch nicht durch die großen Lockmittel der Tiernahrungshersteller beeindrucken haben lassen, gibt es neben Onlineshops, die Tierärzte mit normalen  und „besserem“ Futter. Besonders soll dies dort für Allergiker oder bei Über – Untergewicht geeignet sein.
Von trockenen Pellets bis feuchter Matschepampe aus der Dose und leckerem auf Packungen sind für etliche Zielgruppen was dabei.

Ich als kleiner Hund verstehe das noch nicht. Also aus welchen Gründen die Menschen sich so lange damit aufhalten. Kann mir das mal jemand erklären?!  Wuff-Bitte.
Ich finde das einfach. Wenn draußen auf der Wiese eine Maus vor meiner Nase herläuft ist sie mein Snack, fertig.
Ein Kaninchen ist auch erlegbar, wenn  Hund es schlau angeht. Im Wasser sind auch immer mal wieder  Fische  zu erhaschen…. Okay, das ist ´ne  Übungsaufgabe – und ich  selber hab sie noch nicht geübt, aber wartets ab – Also ich finde Speisekarten einfach umzusetzen.
Als Stadtrandhund ohne Garten ist das ganze zugegebenermassen aufwendiger. Aber an Fleisch kommt ja jeder ran und gesund ists Hunde-mahl.

Es schwirren schon Ideen durch mein Fell. Welche mir einfallen, lasse ich noch aufschreiben. Wuff –  Ende.

Advertisements

Autor: Assistenzhundeleben

Ich werde als Assistenzhund ausgebildet, um bei den vorhanden Einschränkungen meines Menschen unterstützend und stärkend zur Seite zu stehen.

Belle hier den Kommentar:

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s