Bald ohne Milchzähne…

Genauso ist das bald: Ade` Milchzähne! In den letzten drei Tagen ging es Zahn auf Zahn. Mein Hundemensch hat sie euch detailiert fotografiert.

Etwas zu schaffen macht mir der Zahnwechsel schon. Eigentlich auch hundelogisch..wenn Hund & Mensch betrachtet, was da der Körper in Gang setzt und neues baut, oder?! Die neuen Zähne müssen „gebaut“ (während ich das hier belle, frage ich mich, wo die Fabrik dafür in meim Körper ist. Vielleicht kann mir das jemand erklären?) und an Ort und Stelle geschickt werden. Dann muss der Körper den „Startschuß“ geben, damit meine Milchis entlassen werden können und sich die anderen nachschieben. Währenddessen wachse ich ja auch noch weiter und in meinem Hirn baut sich einiges um, bis die Pubertät dann in Phasen verläuft und später meine Läufigkeit einsetzt. Da leistet der Hundekörper mit den ganzen Vorgängen Höchstarbeit, finde ich. Was meint ihr?

Meine Milchzähne und später die ersten abgeschnittene Haasträhnen werden in dem kleinen Kästchen auf dem Foto als Erinnerung aufbewahrt.

 

Advertisements

Autor: Assistenzhundeleben

Ich werde als Assistenzhund ausgebildet, um bei den vorhanden Einschränkungen meines Menschen unterstützend und stärkend zur Seite zu stehen.

2 Kommentare zu „Bald ohne Milchzähne…“

Belle hier den Kommentar:

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s