Umwelterleben: Mit der DB unterwegs

Wuff-wuff-Hallo. Am Samstag bin ich das erste mal mit der Deutschen Bundesbahn gefahren. Meine Hundemenschen meinen, das die nie pünktlich ist. Mir ist das egal. Die hatten sogar recht. 10 Minuten verspätung hatte die schnelle Kiste!

Am Bahnsteig hatte ich mich mit einer netten Frau angefreundet. Die erzählte, das sie  auch einen Hund hat… Klar, das ich das gerochen habe. Was denken denn die Menschen?! Das ich ne verstopfte Nase habe? Natürlich wusste ich das sofort. Im Zug durfte ich mich zu ihr setzen und die Frau hat gemeint, das ich super lieb wäre. Klar!! He, ich bin ein chilliger Hund. Ich kann Stadt- und U-Bahn fahren. Da ist die DB nicht weit von entfernt. Ich habe da also kurz die Umgebung gecheckt und mich dann mitten in den Weg gelegt und die 40 Minuten verpennt.

Advertisements

Autor: Assistenzhundeleben

Ich werde als Assistenzhund ausgebildet, um bei den vorhanden Einschränkungen meines Menschen unterstützend und stärkend zur Seite zu stehen.

Belle hier den Kommentar:

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s