„Mittwochs, … mal so richtig wild sein“

Advertisements

Autor: Assistenzhundeleben

Ich werde als Assistenzhund ausgebildet, um bei den vorhanden Einschränkungen meines Menschen unterstützend und stärkend zur Seite zu stehen.

4 Kommentare zu „„Mittwochs, … mal so richtig wild sein““

    1. Hallo Achim, Jaaaa das macht Laune und jetzt bin ich auch hier richtig angekommen und mache angeblich nur Blödsinn und die Menschen meinen, sie können nix mehr in meiner Reichweite liegen lassen. Dürfen sie gerne, schließlich will ich alles kennenlernen und knabbern und überhaupt…

      Gefällt 1 Person

  1. Auf der Wiese hinterm Haus unangeleint rumsausen allein oder mit meinem Hundefreund macht Spaß….wenn da nicht der „böse“ Nachbar wär…der immer ein Auge auf mich/uns hat und wehe einer bellt mal.
    Da du jetzt die richtige Größe für mich hast, würde ich gern mit dir gemeinsam rumwuseln.
    Nelly

    Gefällt mir

    1. Hallo Nelly, super: Wann und wo treffen wir uns?! Gestern habe ich mit Theo getobt. Der wohnt im Nachbarhaus und eigentlich findet der Welpen nervig und hat mich bisher ignoriert. Gestern abend haben sich die Hundemenschen getroffen und es ohne Leine probiert. Was ein Spaß! Wenn du magst, verabreden wir uns. Ich lieeeebe es: Toben alleine aber noch lieber mit anderen freundlichen Hunden. Habe mich gefreut, das du mir geschrieben hast: wuffiges Gebell:Tatze drauf!

      Gefällt mir

Belle hier den Kommentar:

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s