Sicherheit im Welpenhaushalt 1

Über was sie sich Gedanken machen…, die Hundemenschen. Dabei bin ich längst noch nicht eingezogen.

Ehrlich gesagt, kann ich das nicht nachempfinden, weil ich im JETZT lebe. Kann ich übrigens nur empfehlen, denn ich mache mir in dem Moment Gedanken um auftretende Bedürfnisse und Belange, wenn sie dran sind. Wieso mich vorher verwuschelt machen?

Hundemenschen planen und organisieren vorher, nachher und finden das, wie ich hörte in ihrem Leben oft praktisch. Na gut sollen sie. Ich bleib trotzdem mal HIER im JETZT!

Fakt ist, das ich neugierig bin und mich mit meiner Knutschkugelschnute überall hineindrücken muss. Würde ich nicht kontrollieren, ob was es entdecken gäbe, hätte ich es nicht entdeckt. So einfach ist diese Tatsache.
Ich muss auch testweise in mir vor kommendes Interessantes hineinbeissen. Auch dies dient ausschließlich meiner Hundewissenschaft und Horizonterweiterung! Und ich meine grundsätzlich was ich hier schreibe: Alles was vor meine  Schnute kommt!
Ohne Rücksicht. Ich kenne die Gegenstände und deren Nutzen noch nicht. Gardinen sind zum dran ziehen da, Sitzsäcke zum reinbeissen. Lecker riechende Schuhe sind überaus interessante Knabberware und Bücher schmecken auch oft unterschiedlich.
Ich muss einfach alles mit meinem Maul, den Pfoten und allen Sinnen erleben und erfahren.
Meinen  Lebensraum nun die ersten  Monate leer oder kahl zu gestalten wäre eine Methode. Aber mal ehrlich: Meint Mensch tatsächlich, dass ich nicht diese Erfahrungen machen und lernen muss, will,  wie die Menschenwelt funktioniert?
Klar mache ich in euren Augen Dinge kaputt, die ihr teilweise mögt. Aber doch nie um euch zu ärgern! Niemals. Das dient meiner  Hundewissenschaft und Horizonterweiterung! Jetzt verstanden?

Es gibt einiges was mir Schaden bereiten könnte, wenn ich auf meine Abenteuer gehe. Ich bin eben noch sehr unerfahren…. Für diese Situationen benötige ich eure Weitsichtigkeit und Unterstützung, damit ihr mich schützt. Besonders bei gesundheitschädlichen Stoffen und Gegenständen: bestimmte  Zimmerpflanzen, Haushaltsreinigerflaschen, Lebensmittel wie Schokolade, Stromkabel sowie Steckdosen, Schnapptüren und und und….

Advertisements

Autor: Assistenzhundeleben

Ich werde als Assistenzhund ausgebildet, um bei den vorhanden Einschränkungen meines Menschen unterstützend und stärkend zur Seite zu stehen.

Belle hier den Kommentar:

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s