Kein WUFF – WUFF – Hallo, sondern erstmal nur ein Hallo ihr alle!

Denn die Hündin wird irgendwann erst einziehen, wenn sie ausgewählt ist. Ich suche noch. Zumindest der Blog ist starklar und kann gefüllt werden.

Advertisements

Autor: Assistenzhundeleben

Ich werde als Assistenzhund ausgebildet, um bei den vorhanden Einschränkungen meines Menschen unterstützend und stärkend zur Seite zu stehen.

3 Kommentare zu „Kein WUFF – WUFF – Hallo, sondern erstmal nur ein Hallo ihr alle!“

  1. Hallo Texthase & beadmania, ich danke euch für euren Kommentar. Ja, stimmt: sie ist Zucker. Und wie!
    Die Optik hat letzten Endes den Rang ans Schlusslicht abgegeben, weil sonst alle Kriterien super passen und die aktuelle Welpenstube gigantisch gute Startbedingungen beinhaltet.
    Eines der Kriterien für den späteren Assistenzhund war anfangs u.a. das ich keinen niedlichen Hund haben mag, damit kein fremder Passant mich „nervt“ mit: „Ach ist die knuffig, darf ich sie streicheln?!!“ (bereits die Hand ausstreckend) Schließlich wären ständiges ablenken in der Maße hinderlich und störend für mich und den Hund. Lösung: Damit lernen wir jetzt umzugehen und realistische Ideen sind auch bereits vorhanden.
    Meine Trainerin meinte letztens, das ich zur Not schwarze Haartönung verwenden könnte, um zu testen, ob die Leute dann mehr Abstand halten. Nachdem ich mit ihrer Tante J. darüber geredet hatte, war das kein Problem, denn Tante J. färbt sich die Haare regelmäßig und würde dieses Hobby mit der kleinen teilen. Also Problem gelöst, oder?! — Diese Variante war natürlich von allen nur scherzhaft gemeint!–

    Gefällt mir

Belle hier den Kommentar:

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s